Poing bekommt eine neue moderne Grundschule an der Karl-Sittler-Straße

Im August 2017 begannen die Abbrucharbeiten des alten Gebäudes, an dessen Stelle eine neue, moderne Schule mit Veranstaltungssaal mit Platz für bis zu 300 Personen sowie eine Tiefgarage gebaut wird.

Lange war darüber gestritten worden, ob die Schule an der Karl-Sittler-Straße nicht doch lieber nur generalsaniert wird - unter anderem hatten Befürworter dieser Lösung die großen Klassenzimmer im bestehenden Gebäude angeführt. Da ein Gutachten zeigte, dass die Sanierung im schlimmsten Fall fast so viel kostet wie ein Neubau und das Gebäude dann immer noch nicht modernen Standards entsprechen würde, entschied sich der Gemeinderat schließlich für einen Neubau.

Die Bauzeit für diesen modernen Schulbau wird zwei Jahre betragen und soll zum Schuljahr 2019/2020 fertiggestellt sein. Das Bestandsgebäude wird vor dem Neubau komplett abgebrochen und in dieser Zeit werden die Klassen von Poing-Süd in die neue Grundschule im Zauberwinkel ausgelagert. Die Kinder und Lehrer der Karl-Sittler-Straße ziehen komplett in das neue Schulgebäude. Hierzu hat die Gemeinde für die insgesamt rund 300 Kinder einen Shuttle-Schulbus-Plan aufgestellt.

In der neuen Grundschule ist eine Mittagsbetreuung für bis zu 5 Gruppen und eine Mensa mit Ausgabeküche vorgesehen. Die Pausenhalle soll als Aula für eine Versammlungsstätte und dazu erforderlichen Nebennutzflächen und Bühne konzipiert werden. Für den Sportunterricht ist eine Einfachturnhalle geplant. Die Kosten für diesen modernen Bau liegen bei ca. 21 Mio. Euro.
Als Freianlagen sind eine Aktionsfläche mit Pausenhof, Sportflächen, eine Fahrradeinstelle und Pkw-Stellplätze erforderlich. Die Übergabe der Anlage an die Nutzer ist vor Beginn des Schuljahres 2019/2020 vorgesehen.

Die Projektsteuerung hat DU Diederichs & Partner übernommen.