Zentrale der Deutschen Provinz der Jesuiten jetzt im neuen Cansisiushaus

Die Zentrale der Jesuiten in Deutschland hat Ihren Sitz nun im neu gebauten "Cansisiushaus" in der Kaulbachstraße 29a in München in direkter Nähe der Ludwigskirche.

Vorausgehend an den Neubau wurde das 5-stöckige Bestandsgebäude im schonenden Verfahren abgebrochen und ein aufwendiges Beweis­sicherungs­verfahren zum Schutz des kulturell sehr bedeutenden Freskos in der Ludwigskirche durchgeführt. Die 2-Geschossigkeit im Untergeschoss bei schwierigen Bodenverhältnissen (Grundwasserspiegel) und die direkte Nähe zur Ludwigskirche erlaubt nur ein erschütterungsarmes Verfahren. Die Baugrube musste deshalb komplett mit einem überschneidenden Bohrpfahlverbau bis auf 12 m unter Oberkante Gelände, bei sehr beengten Verhältnissen ausgeführt werden.

Zwei Jahre hat dieses Bauvorhaben gedauert, eine Herausforderung für alle Beteiligten. DU Diederichs & Partner hat für diesen Neubau die Projektsteuerung übernommen.

Neben großen Räumen für die Verwaltung der Deutschen Provinz der Jesuiten, gehören auch 12 hochwertige Mietwohnungen mit Flächen zwischen 90 und 165 Quadratmetern mit großer Tiefgarage sowie ein Lehrsaal für die Hochschule der Jesuiten dazu.