Neubau der Feuerwache 5 in München

In den nächsten Jahren soll mit der Feuerwache 5 der zweite Schwerpunkt der Münchner Berufsfeuerwehr außerhalb des Altstadtrings entstehen

Auf dem Gelände an der Ecke Anzinger Straße / Aschheimer Straße (81671 München) befindet sich die Feuerwache 5 (Baujahr 1951) und ein großer Sportplatz, der auch als Hubschrauberlandeplatz genutzt wird. Der Neubau in der Anzinger Straße wird neben der 2016 fertiggestellten Feuerwache 4 in der Heßstraße die zweite Schwerpunktwache der Berufsfeuerwehr München außerhalb der Altstadt.

Die neue Feuerwache wird als Blockrandbebauung in die vorhandene städtebauliche Struktur eingegliedert. Das Gebäude ist U-förmig und als 5-geschossiger Baukörper geplant. An der Seite des Kindergartens fällt das Gebäude auf 2 Geschosse ab. Entlang der Anzinger Straße befinden sich in 3 Etagen über dem Zentrum für Katastrophenschutz, die Betriebswohnungen, die mit einer verglasten Loggia ausgestattet sind, um so einen optimalen Lärmschutz zu erhalten. Der Betriebshof befindet sich zentral in der Mitte. Die Ruheräume sind über der Fahrzeughalle geplant, so dass hier möglichst kurze Wege realisiert werden können. Des Weiteren werden in dem Gebäudekomplex eine Druckkammer sowie ein Hubschrauberlandeplatz entstehen. Zwischen Zentrum für Katastrophenschutz und Feuerwehr ist ein Übungsturm geplant.

Der Neubau ist in 2 Bauabschnitte unterteilt. Zunächst wird (unter Erhaltung des Bestands, damit die Feuerwache einsatzfähig bleibt) im 1. BA der Gebäudeteil im nördlichen Bereich des Grundstücks fertiggestellt, bevor im 2. Bauabschnitt (unterstützt durch Interimsmaßnahmen für die Einsatzfähigkeit) der Bestand abgebrochen und aus dem Alt- in den Neubau verlagert wird.

DU Diederichs & Partner verantwortet als Projektsteuerer den Neubau auf dem ca. 12.750 m² großen Gelände.