Katholisches Mädchengymnasium Theresisa-Gerhardinger-Gymnasium wird generalsaniert

Das Theresia-Gerhardinger-Gymnasium am Anger in München ist eine Mädchenschule in der Trägerschaft der Armen Schulschwestern von Unserer Lieben Frau.

Das gesamte 1918 eröffnete 7-geschossige denkmalgeschützte Gebäude zwischen Blumenstraße, Sankt-Jakobs-Platz und Unterem Anger mit Gymnasium, Grundschule und Kindergarten wird generalsaniert. „Wir bauen das Haus um zu einer katholischen Schule der Zukunft. Der Komplex ist aber so groß, dass die Baustelle im alltäglichen Betrieb „fast nicht spürbar“ ist, weil man in angrenzende Räume des Klosters ausweichen kann“, so die Schulleiterin Schwester Dr. Karoline Kuhn.

Bei den Baumaßnahmen, die zum Großteil im Sommer dieses Jahres abgeschlossen sein sollen, geht es um neu eingerichtete Fachräume und die „Reaktivierung“ der historischen Wasserbrunnen in den Gängen, um einen neuen Meditationsraum und eine Kletterwand, um Unterstufen-Bibliothek und Mensa, um Schallschutz-Decken in den großen Klassenzimmern und Aufenthaltsräume mit Sitzmöbeln in Leuchtfarben. Ein besonderes Thema war der Brandschutz, der intensiv mit der Denkmalbehörde abgestimmt werden musste. Weitere Bauabschnitte werden bis Ende 2018 fertiggestellt.

Mit der Projektsteuerung und Projektleitungsaufgaben für dieses Projekt wurde DU Diederichs & Partner betraut.